„Wenn Konzerne Proteste managen“, 2015 Tagung v. Robin Wood u.a.,

„Ob beim Braunkohle-Tagebau oder bei Verkehrsprojekten wie Stuttgart 21, Konzerne kalkulieren gesellschaftliche Proteste gegen (Groß-) Projekte längst mit ein. Protest einfach nur verhindern oder lediglich zu ignorieren war gestern. Heute sollen spezialisierte PR-Agenturen „Argumente managen“, Proteste übertönen oder neutralisieren.“ https://www.youtube.com/watch?v=AnYTsnQ9QHI

Strategische Einbindung

„Strategische Einbindung- von Mediationen, Schlichtungen, Runden Tischen …
und wie Protestbewegungen manipuliert werden.“

Beiträge wider die Beteiligung
von Michael Wilk/Bernd Sahler

„Ob Flughafenerweiterungen, Kohleabbau, Bahnprojekte wie Stuttgart21, Autobahnausbau oder Stromleitungstrassen – Proteste gegen Großprojekte nehmen zu. Offene Repression, Polizei und Justiz wirken als Durchsetzungsmethode oftmals kontraproduktiv, verstärken Unruhe und Empörung gegenüber autoritärem Regierungshandeln. Mediations-, Dialog- und Schlichtungsverfahren bieten sich als Alternative an. Die „sanften“ Methoden einer Strategischen Einbindung werden immer häufiger zur Befriedung, Kanalisierung von Protest und Marginalisierung von Widerstand eingesetzt.“

Verlag EDITION AV ISBN 978-3-86841-094-5

https://umweltfairaendern.de/2014/03/lesen-wie-protestbewegungen-manipuliert-werden-ueber-mediationen-runde-tische-eine-bucherveroeffentlichung/

Dr. Michael Wilk – 1. Internationale Flughafenanwohnerkonferenz Juli 2013 Vortrag Protest u. Widerstand am Bsp. Frankfurter Flughafen

Jul 29, 2013 Protest gegen Flughafen-Ausbau, Fluglärm und Klimaschutz geht, dann kommt niemand mehr um diesen Meilenstein herum: Die erste internationale Flughafen-Anwohnerkonferenz in Freising/Attaching. Dr. Michael Wilk hat an diesem Tag der internationalen Vernetzung des Protests einen Vortrag zum Thema: Von der Startbahn West bis zur Startbahn Nord – gehalten. Hier finden Sie die vollständige Dokumentation.

Frankfurt Flughafen Montagsdemo gegen Erweiterung 16.Jan.2012

https://www.youtube.com/watch?v=bajD6P1WcRk

Die Montagsdemonstrationen im Frankfurter Flughafen gegen den Fluglärm gehen in 2012 weiter. Die Zahl der Teilnehmer hat sich mittlerweile auf über 5000 erhöht. Das Video zeigt einen Mitschnitt der Ansprache von Dr. Michael Wilk (Arbeitskreis Umwelt Wiesbaden).

CASTOR stoppen: Rede Dr. Michael Wilk Auftaktkundgebung Wendland 2010 Großdemonstration

Rede von Dr. Michael Wilk (AKU Wiesbaden) zu den CASTOR-Protesten, Auftaktkundgebung 6.11.2010, Dannenberg, Wendland. „Begleitet von Protesten mit Rekordbeteiligung rollt der Castor-Transport mit hoch radioaktivem Atommüll für das Zwischenlager Gorleben durch Deutschland. Bei einer Anti-Atom- Demonstration kamen am Samstag in Dannenberg zehntausende Menschen zusammen – so viele wie nie zuvor. Die Veranstalter sprachen von 50.000 Demonstranten, die Polizei zählte rund 25.000.“ https://www.sueddeutsche.de/politik/proteste-gegen-castor-transport-ein-happening-im-maisacker-1.1020377